Kraichgau


Region Kraichgau auf einer größeren Karte anzeigen

Als den Kraichgau bezeichnet man eine Hügellandschaft in Baden-Württemberg. Er liegt im nordwestlichen Teil des Bundeslandes.

Die Region

Ursprünglich wurde nur das Gebiet rund um den Kraichbach als Kraichgau (ursprünglich "Creichgowe") bezeichnet. Die Silbe "Kraich" ist vermutlich auf das keltische Wort "Creuch" zurückzuführen, das Schlamm oder Lehm bezeichnet. Die Nachsilbe "Gau", die in vielen Landschaftsbezeichnungen (zum Beispiel Linzgau oder Hegau) vorkommt, bezeichnet ein waldfreies Gebiet oder Ackerland. Der Name der Region hat sich von "Creichgowe" über "Chrehgauui" und "Craichgoia" zu "Kreuchgau" entwickelt. Der Name "Kraichgau" für das heutige Gebiet, das zwischen Odenwald, Schwarzwald, der Oberrheinischen Tiefebene und Zabergäu liegt, ist erst in neuerer Zeit in Gebrauch.
Hier bei der ErlebnisPostille umfasst das Gebiet die Landkreise Karlsruhe, Enzkreis, Rhein-Neckar-Kreis, Heidelberg und Neckar-Odenwald-Kreis.

Geschichte

Der Kraichgau gehört zu den ältesten Kulturräumen Europas. Schon vor über einer halben Million Jahren lebten hier ein Vorfahre des modernen Menschen, der nach der Stadt Heidelberg benannte Homo Heidelbergensis. Die Kelten siedelten in dem Gebiet, bis es die Römer in Besitz nahmen. Letztere haben die Landschaft nachhaltig geprägt. Kimbern, Teutonen, Sueven und Alemannen kamen als Siedler, aber nur die Alemannen wurden dort seßhaft. In einem Konflikt mit dem Fränkischen Reich unterlagen sie schließlich und mussten ihre Gebiete um das Jahr 500 abgeben.
Im 8. Jahrhundert ist das Gebiet als fränkische Gaugrafschaft bekannt. Bis zum Mittelalter hatten sich hier 109 adlige Familien niedergelassen, was dem Kraichgau den Beinamen "Land der Edelleut" einbrachte.
Nach dem Ende der Reichsritterschaft wurde der Begriff "Kraichgau" nicht mehr benutzt, erst bei der Neuordnung der Raumgliederung der BRD zwischen 1957 und 1963 wurde der Name wieder eingeführt.

Klima

Das Klima ist sehr mild, zusammen mit den fruchtbaren Böden befördert das intensiven Ackerbau. Man nennt den Kraichgau deshalb auch "die badische Toskana".

Geographie

Vom Prinzip her ist der Kraichgau eine tiefe Mulde, wenn auch eine sehr große tiefe Mulde. Im Gegensatz zum Beispiel zum Nördlinger Ries ist diese jedoch nicht plötzlich durch eine Katastrophe entstanden, sondern langsam. Vor etwa 65 Millionen Jahren hoben sich im Süden der Schwarzwald und im Norden der Odenwald an, zwischen den beiden entstand der Kraichgau als Senke.

Literatur über den Kraigau